Hochschulwahlen

Einmal jährlich finden im Sommersemester an der Universität Passau die Hochschulwahlen statt. Dabei wählen die Studierenden die Vertreter und Vertreterinnen der einzelnen Fachschaften, die Vertreter und Vertreterinnen für den Studentischen Konvent sowie die beiden studentischen Senatoren bzw. Senatorinnen. Über die Arbeit im Konvent finden sich im entsprechenden Artikel einige weiterführende Informationen.

Die Teilnahme bei den Hochschulwahlen ist wichtig um die Legitimation der Studierendenvertretung zu erhöhen – mehr Wahlbeteiligung bedeutet, dass mehr Studierende aktiv und bewusst mit ihrem Kreuz auf dem Stimmzettel ein Votum dafür abgegeben haben, dass die aufgestellten Kandidaten und Kandidatinnen auch wirklich ihre Vertretung sind. Erst durch diese Rückendeckung wird es überhaupt möglich, in den verschiedenen Gremien studentische Anliegen mit entsprechendem Nachdruck durchzusetzen. Die Möglichkeiten zur studentischen Mitbestimmung sind vielfältig und werden oft unterschätzt – umso wichtiger ist es, dass über die Wahlbeteiligung klar wird, dass hier nicht einige wenige „Politik spielen“, sondern dass die gesamte Studierendenschaft ein ernsthaftes Interesse daran hat, ihren Studienalltag entscheidend mitzugestalten.

Im Vergleich zu vielen anderen Universitäten sind die Werte in Passau überaus positiv. Gerade deshalb ist es von großer Bedeutung, dass ihr euch nicht zurücklehnt und denkt, dass sicher genügend Kommilitonen oder Kommilitoninnen zur Wahl gehen werden – jede Stimme zählt. Übrigens: In den letzten Jahren konnte die FIM ihre Wahlbeteiligung stetig erhöhen und letztes Mal sogar den höchsten Wert aller Fakultäten erreicht… es ist diesmal also beinahe eine Frage der Ehre!
Die Stimmabgabe findet für gewöhnlich im hinteren Bereich der Mensa (Achtung: Im Sommersemester 2014 in der Innstegaula) statt und dauert lediglich ein paar Minuten. Studierendenausweis und Personalausweis nicht vergessen!

Nehmt euer Recht in Anspruch und eure Verantwortung wahr: geht wählen!