Rechnernetze entfällt im WS 14/15

Voraussichtlich wird Rechnernetze im kommenden Wintersemester NICHT angeboten.
Dies hat den Hintergrund, dass im Zuge der Umstellung auf die neuen StuPOs und Musterstudienpläne Rechnernetze I und Rechnernetze II zu Rechnernetze zusammengefasst und ins Sommersemester gelegt wird.
Da die Vorlesung in den alten Studienplänen im dritten bzw. fünften Semester steht, gibt es jetzt zwei Jahrgänge (die aktuellen Zweitsemester bzw. Viertsemester), die Rechnernetze laut Plan im kommenden Semester hören sollten.
Um diese Studierenden abzufangen, soll zumindest eine Übung angeboten werden. Außerdem werden die Vorlesungsaufzeichnungen online bereitgestellt und eine Prüfung wird es ebenfalls geben.

Bitte gebt uns kurz Feedback, wenn ihr von dieser Änderung betroffen seid und an einer solchen Übungsgruppe (ohne Vorlesung) teilnehmen würdet. Bitte gebt uns auch unbedingt Bescheid, wenn sich durch diese Änderung eure Studiendauer verlängern würde.
Kommentiert dazu einfach hier, schreibt uns eine E-Mail an fsinfo@fim.uni-passau.de oder sprecht uns persönlich an, z.B. in unserem Büro.

Info zu den Schlüsselqualifikationen

Da wir in letzter Zeit von vielen Leuten gefragt worden sind, was es denn eigentlich mit den Schlüsselqualifikationen (auch ZfS-Seminare genannt) auf sich hat, möchten wir hier eine kleine Erklärung dazu liefern:

Schlüsselqualifikationen sind Seminare, die vom ZfS (Zentrum für Schlüsselkompetenzen) angeboten werden. Informatik- und Internet Computing-Studierende müssen im Verlauf des Studiums insgesamt 6 ECTS aus solchen ZfS-Seminaren sammeln, MES-Studierende 3 ECTS.

Diese 6 (3) ECTS können „irgendwie“ zustande kommen, also entweder 6 (3) ZfS-Seminare mit jeweils 1 ECTS oder 2 (1) Seminar mit 3 ECTS oder irgendwie anders. Allerdings könnt ihr kein Seminar mit 6 ECTS belegen, ihr braucht mindestens 2 Seminare.
Die Schlüsselqualis sind bei Info und IC zwar formal im 1. und 6. Semester geplant (MES nur 1. Semester), aber das ist ziemlich irrelevant. Die Schlüsselqualis macht ihr einfach dann, wenn ihr Lust und Zeit habt.

Leider sind nicht alle Schlüsselqualifikationen des ZfS für uns anrechenbar, sondern nur eine Auswahl davon. Die jeweils aktuellste Tabelle an anrechenbaren ZfS-Seminare findet ihr hier.

Wenn ihr eine solche Schlüsselqualifikation belegt, dann teilt dem Dozenten oder der Dozentin am Anfang bitte mit, dass ihr eine Note benötigt. Die Studierenden der anderen Fakultäten brauchen im Gegensatz zu uns keine Note für die Anrechnung, daher sind viele Dozierende nicht darauf vorbereitet.

Die Schlüsselqualis sind in der Regel keine wöchentlichen Veranstaltungen (wie Vorlesungen und Übungen), sondern finden am Wochenende (Samstag und Sonntag ganztägig) statt. Sie lassen sich daher auch ziemlich gut mal einfach so „reinquetschen“.
Meistens gilt die Regel, dass 1 Wochenende 1 ECTS-Punkt bringt, d.h. für die 6 (3) ECTS müsst ihr 6 (3) Wochenenden opfern.

Allerdings machen viele Studierende mehr Schlüsselqualis als nötig sind, da die Seminare meist von professionellen Coaches geführt werden, die solche Kurse normalerweise für Manager oder andere Führungskräfte gegen teures Geld geben. Wir bekommen die Kurse hingegen kostenlos.

Die Anmeldung für die Schlüsselqualifikationen laufen derzeit noch bis einschließlich 22.10.13. Sucht einfach in Stud.IP nach der Veranstaltung und tragt euch ein. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, kann es sein, dass ihr nicht ausgelost werdet. In diesem Fall könnt ihr euch im zweiten Anmeldezeitraum für weitere Schlüsselqualifikationen eintragen und/oder darauf hoffen, dass ihr per Nachrückverfahren in das Seminar eurer Wahl zugelassen werdet.
Das ZfS hat übrigens auch eine Facebook-Seite, auf der manchmal spontan freigewordenen Plätze bekannt gegeben werden.

Unterschriftensammlung bezüglich der Einführung der Lehramts-StuPO

Liebe Lehramts-Studierende,

in der vergangenen Woche ist durch das Hochwasser das Thema „Einführung der Lehramts-StuPO“ wie viele andere Dinge ein wenig auf der Strecke geblieben. Über den bisherigen Verlauf könnt ihr euch in unserem ursprünglichen Artikel dazu informieren.

Da einige Studierende mit dem gesamten Prozess sehr unzufrieden sind, haben sie eine Unterschriftenliste und einen Fragenkatalog ausgearbeitet. Wir unterstützen das als Studierendenvertretung aller Lehramtsstudierenden mit Informatik und/oder Mathematik, die Liste liegt bei uns im Büro zur Ansicht und Eintragung bereit. Den Fragenkatalog sowie das Deckblatt der Unterschriftensammlung könnt ihr nachfolgend auch online einsehen.

Deckblatt zur Unterschriftensammlung

Fragenkatalog

Die Sammlung läuft bis Ende nächster Woche, also Freitag den 21.06.2013. Eure Unterschriften werden wir danach den entsprechenden Stellen überreichen.

Protokoll zur Feedback-Veranstaltung am 05.02.2013

Da für viele Studierenden der Termin am vergangenen Dienstag Abend wegen der laufenden Klausurenphase sehr ungünstig war, veröffentlichen wir zur Feedback-Veranstaltung eine ausführliche Mitschrift statt nur eines knapper gefassten Berichts in unserem kommenden Sitzungsprotokoll. Wir hoffen, euch damit einen umfassenden Einblick geben zu können, worüber die anwesenden Professoren und Studierenden gemeinsam gesprochen haben. Bei Unklarheiten, Rückfragen oder Anmerkungen freuen wir uns über Kommentare – sei es hier im Blog, per Mail oder auf allen anderen bekannten Wegen.

Protokoll der Feedbackveranstaltung (PDF)

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich bei unserem Studiendekan Prof. Granitzer für die Veranstaltung bedanken.

Neuigkeiten zum Master IT-Sicherheit und Master Informatik [Update: 19.02.2013]

Update vom 19.02.2013
Um einige wiederkehrende Fragen zu beantworten, hat Prof. Granitzer ein Informationsblatt zum Übertritt in die neue StuPO erstellt. Bei weiteren Unklarheiten könnt ihr euch direkt an Prof. Granitzer oder Prof. Polian wenden.

Update vom 12.02.2013
Achtung: Im Laufe dieser Woche solltet ihr einen Brief mit der Erklärung zum Wechsel zur neuen StuPO erhalten. Die Briefe werden an eine der Adressen verschickt, die ihr im HisQis hinterlegt habt. Das ist nicht immer zwangsläufig die, die man ausgewählt hat, also fragt lieber mal zuhause nach. ;)

Update vom 07.02.2012
Die neue Studien- und Prüfungsordnung für den Master Informatik ist endlich da!
Ihr findet sie bei den Downloads unter: http://www.uni-passau.de/master-informatik.html

Update vom 16.10.2012

  • Die neue Prüfungsordnung wird noch in diesem Semester kommen.
  • Sie wird ab WS12/13 rückwirkend gültig sein – für alle, die wechseln wollen.
  • Es sind nach wie vor letzte Details von der Rechtsabteilung abzusegnen, die tatsächliche Einführung wird sich dann inklusive des offiziellen Weges durch Senat etc. vermutlich noch bis Dezember/Januar ziehen.
  • Bis dahin können wir interessierten Studierenden Einsicht in die aktuelle Fassung der neuen StuPO mitsamt Modulkatalog und Anrechnungstabelle bei uns im Büro bieten. Hierzu bitten wir um Terminvereinbarung per Mail. Disclaimer: auch wenn es sich um die geplante/gewünschte Fassung handelt, ist nichts davon rechtlich verbindlich und wir werden daher keine Kopien/Ausdrucke o.ä. mitgeben oder vorab ins Netz stellen.

Update vom 14.09.2012
Wie wir mittlerweile erfahren haben, gab es nun Rückmeldung von der Rechtsabteilung und es fehlen nur noch einige Kleinigkeiten. Der Modulkatalog wird momentan erstellt und bis Ende September fertig sein. Sobald wir hierzu mehr erfahren, lassen wir es euch wissen!

Update vom 23.08.2012
Wir hatten Anfang August das vorläufig letzte inhaltliche Treffen zur neuen Studien- und Prüfungsordnung, um noch über verschiedene Formulierungen und Details zu beraten. Die zeitnahe Einführung steht und fällt weiterhin mit der Prüfung durch die Rechtsabteilung. Auch fakultätsintern kann leider niemand absehen, bis wann diese erfolgt ist – sollte das Ergebnis der Prüfung allerdings nicht bis Anfang September vorliegen, muss die Einführung verschoben werden. Sobald wir vom Ergebnis oder von der Entscheidung zum Aufschieben erfahren, werden wir euch natürlich mit weiteren Informationen versorgen.

Ursprünglicher Artikel vom 14.06.2012
Mit dem kommenden Wintersemester 2012/2013 wird es für alle Master-Studierenden an der FIM zwei wichtige Änderungen geben:

  1. Der Master-Studiengang IT-Sicherheit wird nicht mehr angeboten.
  2. Der Master-Studiengang Informatik wird reorganisiert.

Die Studien- und Prüfungsordnung des Master Informatik erfährt einige Änderungen:

  • Gebiete werden vollständig abgeschafft!
  • Es verbleiben lediglich Schwerpunkte mit Wahlplicht– und Wahl-Veranstaltungen.
  • Im primären Schwerpunkt sind mind. 30 ECTS abzuleisten:
    • mind. 18 ECTS im Wahlpflicht-Bereich
    • mind. 3 ECTS für ein Seminar
    • zusätzlich natürlich noch die Masterarbeit
  • In den 2 sekundären Schwerpunkten sind mind. je 12 ECTS im Wahlpflicht-Bereich abzuleisten.
  • Eine Auswahl der auf dem Zeugnis angerechneten Veranstaltungen darf individuell getätigt werden.

Integration des Master IT-Sicherheit:

  • Die bestehenden Schwerpunkte werden um den Schwerpunkt „IT-Sicherheit / Reliability“ erweitert.
  • Die Anrechenbarkeiten werden teilweise aktualisiert. Aktuelle Informationen dazu gibts auf Anfrage direkt bei uns.

Hinweis für alle immatrikulierten Studierenden im Master IT-Sicherheit: Ihr könnt eure Studium natürlich in Ruhe abschließen und erhaltet auch den Master of Science in IT-Sicherheit.
Hinweis für alle immatrikulierten Master-Studierenden: Eine Umtragung in die neue Studien- und Prüfungsordnung kann auf Wunsch ab dem Wintersemester selbstständig vorgenommen werden.

Disclaimer: Diese Informationen sind vorbehaltich. Eine Prüfung der aktualisierten Studien- und Prüfungsordnung durch die Rechtsabteilung steht noch aus.

PS: Ursprünglich war eine restriktivere Änderung mit insgesamt 3 sekundären Schwerpunkten geplant. Wir haben uns schließlich für die obige (flexiblere) Lösung eingesetzt und waren erfolgreich! Damit wir uns auch weiterhin so tatkräftig für euch einsetzen können: Am Dienstag wählen gehen!

Bei Fragen oder Unklarheiten einfach bei uns melden!