Veranstaltungen im Wahlfach bei Internet Computing

Für alle IC-Studierenden im ersten und zweiten Semester, die sich noch nicht sicher sind welches Wahlfach (oder welche Vorlesungen daraus) sie belegen wollen, haben wir folgende Übersicht über alle aktuell verfügbaren Vorlesungen in den beiden Wahlfächern „Internet, Wirtschaft und Recht“ (IWR) und „Gesellschaftliche und rechtliche Aspekte des Internet Computing“ (GRAIC) erstellt.

Wahlfachveranstaltungen Internet Computing

Ihr müsst zwar erst am Ende eures Studiums angeben, welches Wahlfach ihr nehmen wollt, ihr solltet euch aber möglichst früh für eines der beiden entscheiden um unnötigen Mehraufwand zu vermeiden.

Dieser Plan gilt nur für das „neue“ IC, also für alle, die im Wintersemester 14/15 oder später ihr Studium aufgenommen haben. Gerne beraten wir euch auch persönlich in unserem Büro oder per E-Mail, sowohl „alte“ als auch „neue“ IC-Studierende. :)

Studentische Gesprächspartner/innen für Reakkreditierung gesucht

Demnächst steht die Reakkreditierung der Bachelorstudiengänge Informatik und Internet Computing an. Dabei fließt auch die Meinung der Studierenden ein. Dafür suchen wir noch Unterstützung für ein einstündiges Gespräch mit der Reakkreditierungsagentur am 25. Februar, um alle Personenkreise (B.Sc. Informatik und IC aus verschiedenen Jahrgängen) möglichst gut repräsentieren zu können.

Wenn du Lust hast, ein wenig über deine Einschätzung zu deinem Studiengang zu erzählen, dann melde dich bei uns per E-Mail an fsinfo@fim.uni-passau.de oder direkt hier als Kommentar!

Du willst wissen was bei der (Re-)Akkreditierung überhaupt gemacht wird und warum sie an der FIM wieder ansteht? Infos dazu findest du hier.

Verteilte Systeme – Keine Eile

Bitte tragt euch nicht kopflos in die Vorlesung “Verteilte Systeme“ ein! Die E-Mail von Prof. De Meer vom 1. Oktober (Betreff: „VL Verteilte Systeme“) ist ein wenig über’s Ziel hinausgeschossen.
Erstsemester des Bachelorstudiengangs Informatik studieren nach der neuen StuPO, in welcher „Verteilte Systeme” im dritten oder fünften Semester (das ist ohnehin ein Wintersemester) vorgesehen ist. Erstsemester des Bachelorstudiengangs Internet Computing studieren ebenfalls nach einer neuen StuPO, in welcher – nach aktuellen Informationen – „Verteilte Systeme“ überhaupt nicht mehr enthalten ist (weder als Pflicht- noch als Wahlpflichtveranstaltung).

Nur wenn ihr das Bachelor-Studium nach dem Sommersemester 2015 abschließen wollt und euch „Verteilte Systeme” noch fehlt, solltet ihr die Vorlesung hören (oder wenn ihr es einfach schon jetzt hören wollt). Für alle anderen besteht jedoch keine Eile.

Falls ihr euch nicht sicher seid, was genau denn jetzt für euch gilt, dann meldet euch, wir helfen euch gerne!

Rechnernetze entfällt im WS 14/15

Voraussichtlich wird Rechnernetze im kommenden Wintersemester NICHT angeboten.
Dies hat den Hintergrund, dass im Zuge der Umstellung auf die neuen StuPOs und Musterstudienpläne Rechnernetze I und Rechnernetze II zu Rechnernetze zusammengefasst und ins Sommersemester gelegt wird.
Da die Vorlesung in den alten Studienplänen im dritten bzw. fünften Semester steht, gibt es jetzt zwei Jahrgänge (die aktuellen Zweitsemester bzw. Viertsemester), die Rechnernetze laut Plan im kommenden Semester hören sollten.
Um diese Studierenden abzufangen, soll zumindest eine Übung angeboten werden. Außerdem werden die Vorlesungsaufzeichnungen online bereitgestellt und eine Prüfung wird es ebenfalls geben.

Bitte gebt uns kurz Feedback, wenn ihr von dieser Änderung betroffen seid und an einer solchen Übungsgruppe (ohne Vorlesung) teilnehmen würdet. Bitte gebt uns auch unbedingt Bescheid, wenn sich durch diese Änderung eure Studiendauer verlängern würde.
Kommentiert dazu einfach hier, schreibt uns eine E-Mail an fsinfo@fim.uni-passau.de oder sprecht uns persönlich an, z.B. in unserem Büro.

Hochschulwahlen, aber wie eigentlich?

Im Vorfeld der Hochschulwahlen werden wir häufig nach dem genauen Ablauf der Wahl gefragt. Darum wollen wir euch nun kurz und bündig erklären, dass es nicht übertrieben ist, wenn wir behaupten: es „dauert lediglich ein paar Minuten“.

Die groben Modalitäten bekommt ihr in der Woche vor der Wahl ausführlich wiedergekäut: 17.06.2014, von 09 bis 18 Uhr, in der Innstegaula. Aber auch hinter den durchaus ausführlichen Wahlzetteln verbirgt sich kein Hexenwerk – insgesamt gebt ihr als Studierende für drei Listen eure Stimme ab: den Senat, den Konvent und den Fakultätsrat.

Wie und wen wähle ich in den Fakultätsrat?
Der Fakultätsrat ist der springende Punkt der Hochschulwahlen für die Fachschaft – hier geht es um die eigene Fakultät. Auch wenn wir in der FSinfo viele freiwillige Helferinnen und Helfer haben, gibt es insgesamt nur sieben offiziell gewählte Mitglieder. Diese Zahl ist an die Größe der Fakultät gekoppelt, ebenso wie die Anzahl unserer Vertreter und Vertreterinnen im Fakultätsrat. An der FIM sind das die ersten zwei gewählten Mitglieder – da es sich hierbei um durchaus arbeitsintensive Posten handelt, machen wir uns auch im Vorfeld entsprechende Gedanken, wen wir auf dem Wahlzettel an diese Positionen setzen. Und jetzt kommt ihr ins Spiel: auf unserer Liste für den Fakultätsrat der FIM könnt ihr zwei Kreuze setzen, wobei auch beide Stimmen für eine Person vergeben werden können.
Hier könnt ihr euch unsere komplette Liste auf dem Muster-Wahlzettel ansehen.

Wie und wen wähle ich in den Konvent?
Im Studentischen Konvent, auch bekannt als Studierendenparlament, sitzen neben den Senatoren und Senatorinnen und den Vertretern bzw. Vertreterinnen der vier Fachschaften auch die politischen Hochschulgruppen – diese wählt ihr bei den Hochschulwahlen. Hier könnt ihr 16 Stimmen auf einer der fünf Listen vergeben. Die genauen Modalitäten finden sich auf dem Stimmzettel, ein Musterexemplar haben wir im Foyer an unserer Stellwand aufgehängt. Im Sommersemester 2014 treten dabei die folgenden Hochschulgruppen an (Reihenfolge wie auf dem Stimmzettel):

  • RCDS & Unabhängige
  • Juso Hochschulgruppe Passau
  • Piraten – HSG
  • Liberale Hochschulgruppe Passau (LHG)
  • Grüne Hochschulgruppe

Wie und wen wähle ich in den Senat?
Im Senat der Universität Passau sitzen auch zwei Studierende, die jeweils bei den Hochschulwahlen bestimmt werden – über deren Arbeit findet ihr auf der StuVe-Website mehr Informationen. Im Sommersemester 2014 gibt es dabei zwei Listenvorschläge – die „Gemeinsame Liste der Grünen- und Juso-Hochschulgruppe“ sowie „RCDS und LHG“. Dabei könnt ihr insgesamt 2 Stimmen verteilen, die genauen Wahlmodalitäten findet ihr wieder auf dem Stimmzettel. Auch hierzu haben wir ein Musterexemplar im FIM-Foyer aufgehängt.